Montag, 19. Mai 2014

Rezension: Bevor ich sterbe

Band 1: Bevor ich sterbe
Einzelband
Autorin: Jenny Downham
Verlag: Goldmann
 

Das Buch "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham handelt von einem Mädchen welches vor ihrem Tod eine Liste abarbeiten möchte.


Tessa ist 16 Jahre alt und leidet an Leukämie, Krebs. Seit drei Jahren ist sie ein Dauergast im Krankenhaus, muss viele Medikamente nehmen und sie verändert sich immer mehr.
Die Ärzte machen ihre nur noch wenig Hoffnungen. Tessa möchte vor ihrem Tod, aber noch Dinge erleben. So erstellt sie eine Liste von 10 Dingen, welche sie noch machen möchte bevor sie stirbt.

Auf der Liste stehen Sachen wie: Sex, Drogen nehmen, Zu allem 'Ja' sagen, Ruhm, etwas Verbotenes tun, Liebe, Mum und Dad wieder zusammen bringen... und weiteres.
Und dann trifft Tessa auf Adam. Dieser gibt ihr genau das, was sie sich gewünscht hat. Aber dennoch tut es ihr sehr weh. Sie hat sich verliebt, obwohl sie sterben wird.

 
Das Buch ist aus der Sicht von Tessa geschrieben. Man kann dadurch einen guten Einblick bekommen in einen Menschen, welcher sehr krank ist. Sie denkt nicht nur an sich, sondern auch um andere. Sie möchte Adam, ihrer Familie und ihrer Freundin nicht weh tun. Durch ihre Krankheit ist dieses aber unmöglich. Tessa ist eine bewundernswerte Protagonistin, denn sie gibt lange nicht auf. Die Krankheit ist bereits am Anfang des Buches sehr stark und daher verfasst Tessa die Liste. Sie möchte noch wichtige und schöne Dinge erleben, bevor sie stirbt.


 
Meine Meinung: Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, denn es bringt einen einfach zum Nachdenken. Man denkt über das Leben und den Tod nach, wie nah beides einfach beieinander liegt. Das Ende vom Buch ist eigentlich zu erwarten, hat mich dennoch sehr getroffen. Dieses Buch und die Personen davon werde ich sicherlich niemals vergessen. Denn dieses ist eine Geschichte mit sehr vielen Gefühlen!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen