Sonntag, 24. August 2014

Rezension: Radioactive: Die Vereinten

Band 1: Radioactive: Die Verstoßenen
Band 2: Radioactive: Die Vergessenen
Band 3: Radioactive: Die Verlorenen
Band 4: Radioactive: Die Vereinten
Autorin: Maya Shepherd
 
 
Vorsicht Spoilergefahr! Das ist der vierte Band einer Tetralogie!:$
 
 
Das Buch "Radioactive: Die Vereinten" ist der vierte Band einer Tetralogie und wurde geschrieben von Maya Shepherd. In diesem Buch geht es um den Krieg zwischen der Legion und den Rebellen.
 

 
Cleo, Asha, Iris, A350 und andere Freiheitskämpfer haben es endlich wieder zurück in das Lager der Rebellen geschafft. Mit den Mutanten, einigen ehemaligen Legionsbewohner und Legionsführer haben sich die Rebellen nun zusammen geschlossen. Gemeinsam wollen sie die Legion besiegen. Die Beziehung zwischen Cleo und Finn ist jedoch bereits vorbei. Finn ist mit Ruby zusammen was Cleo nicht versteht und akzeptieren kann. Sie kämpft weiter um ihre Liebe zu Finn und wird dabei nicht von ihm aufgehalten.
Die Legion kommt mit einem Friedensangebot auf die Rebellen zu. Sie dürfen in den ehemaligen Ostsektor ziehen und können versorgt werden. Wenn sie nicht das Angebot annehmen beginnt die Legion den Krieg. Die Rebellen nehmen das Angebot an jedoch mit sehr viel Unsicherheit. Die Legion hat jedoch den Plan die Rebellen zu vernichten und dabei setzten sie harte Mittel ein.
Ein Teil von den Rebellen wird in eine Kuppel gesperrt wo sie immer wieder Angegriffen werden und dabei sterben immer mehr Menschen. Es kommt zu Mord, Betrug und Folter. Der Krieg zwischen der Legion und den Rebellen ist da!
 
Nach der Abstimmung bei den Rebellen wegen dem Friedensangebot verlässt Asha das Lager. Sie möchte nach Hilfe suchen und endlich alles hinter sich lasse. Dabei begleitet wird sie von Khaan und später auch von Ruby. Asha hat bereits im Lager versucht sich an A566 zu rächen. Sie hasst ihn und möchte das er endlich stirbt. Diese ganzen schlimmen Ereignisse möchte sie endlich hinter sich lassen.
 
Cleo ist eine richtige Kämpferin. Egal ob es in dem Bereich ist um ihr Leben oder das von Finn zu kämpfen. Als sie noch in der Legion war, war es die Liebe zu Finn die sie am Leben erhalten hat. Aber dies ist bei ihr nach wie vor der Fall. Sie weiß genau das Finn sie immer noch liebt und das regt sie immer weiter zum kämpfen an. Trotz allen Gefahren lieben die beiden sich und kämpfen für den anderen weiter.
 
In diesem Buch wird die Perspektive häufig gewechselt. Dabei wurde keine bestimmte Reihenfolge festgelegt. Hauptsächlich werden die Ereignisse aus der Sicht von Cleo dargestellt, dabei auch aus der Ich-Perspektive.
Dann wird manchmal alles aus der Sicht von Finn dargestellt, jedoch aus der Erzähler-Perspektive. Das gleiche gilt bei der Sicht von Asha. Durch den Perspektivwechsel erlangt man einen Einblick in viele verschiedene Personen. Wir erfahren wie schwer Asha leiden muss wegen A566 und was sie mit den anderen außerhalb des Lagers erlebt. Durch den Einblick in Finn wissen wir das er Cleo liebt und warum er sie verlassen hat.
Die Ich-Perspektive von Cleo bleibt dennoch die schönsten, da sie uns alles genau beschreibt. Alle Personen wurden mit so viel Tiefe und Gefühl dargestellt welches sich in jeder Sichtweise perfekt erkennen lässt.
 
Der vierte und somit letzte Band der Radioactive Reihe schließt direkt an den vorherigen an. Dabei erhält man am Anfang auch keinen Rückblick auf die vorherigen Ereignisse. Im Laufe des Buch werden immer mal wieder alte Ereignisse erwähnt und manchmal noch genauer ausgeführt. Das hat beides Vor- und Nachteile.
Das Cover von diesem Band ist schönste von allen aus der ganzen Reihe. Es passt perfekt zur Handlung und es werden die beiden wichtigsten Personen dargestellt.
 
Meine Meinung: Endlich ist das Ende da und ich hatte solche Angst, das es mich enttäuschen könnte. Aber dem ist nicht so: Ich liebe das Buch!♥
Der vierte Band dieser tollen Reihe hat mich total überzeugt. Für mich ist dieser Band der beste von der ganzen Reihe und danach liebe ich den ersten Band. Durch die immer aufsteigende Spannung und durch die ganzen tollen Charakter hat die Autorin ein super Buch geschaffen. Die Liebe von Finn und Cleo ist in diesem Buch das Beste. Die beiden kämpfen weiter, weil sie genau wissen das der andere noch da ist. Die Liebe zu einander macht die beiden immer stärker. Man soll immer weiter kämpfen egal wie aussichtslos es ist, solange es Menschen gibt die einen lieben. Das möchte Frau Shepherd uns damit sagen und sie hat es mir auch sehr deutlich gemacht. Das ganze hat wirklich etwas in mir verändert.
Am Ende von diesem Buch hat die Autorin noch einen kleinen Text an uns Leser verfasst. Dieser hat mich wirklich berührt und ja, ich werde diese Geschichte immer in meinen Herzen tragen!♥
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen